Ford zeichnet Projekte von Studierenden mit 5.000 Euro aus

09 April, 2019

Der Automobilhersteller Ford hat wieder jeweils 5.000 Euro an drei Studierendenteams ausgeschuettet, die Projekte

zum "Aufbau einer nachhaltigen Gesellschaft" ins Leben gerufen haben. Studierende der Universitaet Koeln ueberzeugten die Jury der Ford College Community Challenge mit ihrem Projekt www.socialbnb.net. Die 14 Studentinnen und Studenten haben eine Online-Plattform geschaffen, die es NGOs ermoeglicht, selbststaendig Einnahmen zu erzielen, indem sie nicht genutzten, eigenen Wohnraum vermieten.

Auf der anderen Seite wissen Reisende, dass ihr Uebernachtungspreis einer sozialen, lokalen Einrichtung zugutekommt. Bislang kamen so mehr als 200 Uebernachtungen zusammen, geplant sind rund 800 Buchungen bis Ende dieses Jahres zur Unterstuetzung gemeinnuetziger Projekte.

Das Gewinnerprojekt der Ruhr-Universitaet Bochum unterstuetzt Gaia Greenhouses in Ruanda, die Anzuchtpakete an lokale Farmer verschenken, mit dessen Hilfe ein Bauer zum Beispiel Kartoffeln anpflanzen kann. Darueber hinaus wird der Farmer mit dem noetigen Knowhow versorgt, Saatgut auszubringen, Pflanzen grosszuziehen sowie Ernte einzufahren. Im letzten Schritt sorgt die Initiative fuer einen Ankauf der Ernte durch lokale weiterverarbeitende Betriebe und Supermaerkte zu einem fairen Preis. Mit dem Erloes werden weitere Anzuchtpakete finanziert, die wie bei einem Schneeballsystem an mehr Farmer vergeben werden, so dass immer mehr Menschen sich selbst versorgen koennen und darueber hinaus noch ueber ein eigenstaendiges Grundeinkommen verfuegen.

Dritter Gewinner ist die Universitaet Passau mit "Inn.mybag". Dort hatte ein sechskoepfiges Studierendenteam die Idee, alte Werbebanner zu recyceln und daraus Taschen und Rucksaecke zu naehen. In Zusammenarbeit mit dem ebenfalls von Studierenden initiierten Frauen-Cafe in Passau wurden zwei gefluechtete Frauen aus Syrien gefunden, die naehen koennen. Leitgedanke ist, Frauen, die nur von zu Hause arbeiten koennen, zu einer sinnvollen und nachhaltigen Beschaeftigung zu verhelfen. Dieses Upcycling-Projekt verbindet so gelungen oekologische und sozialunternehmerische Ziele, urteilte die Jury.

Bereits seit elf Jahren schuettet die globale Ford College Community Challenge jedes Jahr Preisgelder an vorbildliche Studentenprojekte aus. Insgesamt wurden durch den Ford Fund, der gemeinnuetzigen Stiftung der Ford Motor Company, mittlerweile ueber drei Millionen US-Dollar Preisgelder an studentische Teams weltweit vergeben. In Deutschland laeuft das Programm seit vier Jahren in Zusammenarbeit mit dem an 37 deutschen Universitaeten und Hochschulen gemeinnuetzig taetigen Partnerverein Enactus mit ueber 1700 engagierten Studenten und Studentinnen. ampnet/jri

zurück zu den News       News Archiv



Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Benutzerdefinierte Suche